Information, Förderberatung & Dialog mit Kollegen: Über 300 KMU beim Gipfeltreffen des innovativen Mittelstande

Unternehmen, die Rat und Unterstützung, vielleicht auch Partner für die Entwicklung neuer Produkte und Verfahren suchen, werden beim Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) am 7. Juni fündig: Dort zeigen 300 KMU und Forschungsinstitute aus ganz Deutschland Weltneuheiten aus ihren Entwicklungslabors und Forschungsabteilungen. Zahlreiche Aussteller kommen auch aus unserer Region.
 
Mehrheitlich entstanden die über 200 Innovationen mit einer Förderung durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des BMWi. Von ihm profitieren seit einem Jahrzehnt Projekte aus allen Technologiegebieten. Bei der Hightech-Leistungsschau auf einem Parkgelände in Berlin-Pankow kann man sich zur Nutzung dieses Förderinstruments beraten lassen. Zusätzlich präsentiert das BMWi weitere Unterstützungsmöglichkeiten seiner verzahnten Programme, etwa Angebote für Start-Ups oder im VC-Bereich.

Die Hightech-Show mit freiem Eintritt ist auch ideale Plattform für den Dialog mit anderen Unternehmern und Wissenschaftlern. Den erwarteten 1.800 Besuchern wird neben den thematisch vielfältigen, oft verblüffenden Exponaten u.a. ein Vortragsprogramm zu aktuellen Innovationsthemen geboten. An transnationaler Kooperation interessierte Mittelständler können bei der Open air-Veranstaltung ein Partnering Event besuchen und Erstanlaufstellen für grenzüberschreitende Innovationsprojekte nutzen.
Impressionen von der Vorjahres-Veranstaltung finden sich hier.
 
Auf einen Blick
Was:                                       Innovationstag Mittelstand
Wo:                                         AiF Projekt GmbH, Tschaikowskistraße 49, 13156 Berlin-Pankow
Wann:                                     7. Juni 2018, 10 bis 16:00 Uhr
Details:                                   www.zim-bmwi.de / www.aif-projekt-gmbh.de
 

Aif 2017

Information und Austausch mit Kollegen: ideale Möglichkeiten beim Innovationstag Mittelstand - Quelle: AiF 2017
 

Datenschutzgrundverordnung und Bundesdatenschutzgesetz ab 25.05.2018 neu

Ab 25. Mai 2018 gilt für jedes Unternehmen das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG neu). Nur noch wenig Zeit bis dahin. Die Geldstrafen erhöhen sich nach dem neuen Gesetz drastisch. Beim Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit gibt es umfassende Informationen zum Thema.

Einen Fragenkatalog zur Vorbereitung auf die DS-GVO als pdf-Datei: Info
 

Aufruf zum Berliner Landeswettbewerb für Familienfreundlichkeit in Unternehmen.

Am 1. März war die Auftaktveranstaltung zum Berliner Landeswettbewerb für Familienfreundlichkeit in Unternehmen. Das Motto zu dem diesjährigen Wettbewerb ist „ Karriere mit Familie“. Der Preis wird in drei Kategorien verliehen:  3 – 20 Mitarbeiter/innen, 21 – 250 Mitarbeiter/inne und mehr als 250 Mitarbeiter/innen.  Dieser Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt. Der Startknopf für 2018 wurde von Gundula Roßbach, Präsidentin der DRV (rechts im Bild), sowie Karlheinz Nolte, Vorsitzender des Beirats für Familienfragen, und Sigrid Klebba, Staatssekretärin für Bildung, Jugend und Familie betätigt. Anschluss gab es eine Podiumsdiskussion mit den Gewinnern aus dem Jahr 2016 Frau Bettina Krohn von EKON Haus- und Vermögensverwaltung GmbH und Herrn Bernhard Wilken, Personalleiter der Deutschen Rentenversicherung Bund. Auf die Frage an die Unternehmen, welchen Vorteil sie von der Teilnahme des Wettbewerbs haben: Das Bewusstsein schärfen für Vereinbarkeit von Familie und Beruf, das ist besonders wichtig für Fachkräfte sowie die gute Reputation bei Bewerbern. Herr Wilken betonte mehrmals, dass die Generationen sich verändern auch deren Forderungen, die Unternehmen sollten Vielfalt anbieten. Der Tipp von Frau Krohn für zukünftige Bewerber. „Einfach machen! Möglichst viele Unternehmen sollten teilnehmen“
Sie können sich bis zum 30. April bewerben, weitere Informationen erhalten Sie unter www.familienbeirat-berlin.de
 
2018_Familie_Betrieb
Quelle: Frank Nürnberger, Archiv Deutsche Rentenversicherung Bund

Pankow stellt neue Tourismusbroschüre auf der ITB vor

Am Gemeinschaftsstand der Berliner Bezirke auf der Internationalen Tourismusbörse ITB präsentierte Rona Tietje, die Pankower Bezirksstadträtin für Jugend, Wirtschaft und Soziales, am 7. März 2018 die 8. Auflage der Pankower Tourismusbroschüre PANKOW ENTDECKEN. Das zweisprachige Heft, das geschichtlich Interessantes sowie Sehens- und Erlebenswertes im Berliner Nordosten vorstellt, wird alljährlich von der Pankower Tourismuseinrichtung „tic“ herausgegeben.
„Die Broschüre hat sich zu einem tollen Gemeinschaftsprojekt mit den Pankower Tourismusakteuren entwickelt. Es ist eine Freude, jedes Jahr mit frischem Material Tourismuswerbung für Pankow machen zu können“, so Stefanie Gronau, die Leiterin des tic Kultur- und Tourismusmarketing Berlin-Pankow.
Die kostenlose Broschüre liegt ab sofort auch in der Pankower Tourist Information in der KulturBrauerei aus, die täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet ist. Außerdem können Sie bequem im tic-Guide 2018/2019 Interessantes über Pankow erfahren.

2018_Pankow auf der ITB

Sascha Hilliger – Vorsitzender vom Tourismusverein Berlin Pankow, Rona Tietje - Bezirksstadträtin für Jugend, Wirtschaft und Soziales, Nadia Holbe Leiterin der Wirtschaftsförderung Pankow, Stefanie Gronau - Leiterin tic Kultur- und Tourismusmarketing Berlin-Pankow
Quelle: Dagmar Schwelle / visit Berlin!