Menü
Start > Handlungsfelder > Tourismuswirtschaft > Berlin reloaded - Perspektiven für den Tourismus

Ihre Meinungs zählt: Berlin reloaded - Perspektiven für den Tourismus


Die lokalen Unternehmen stehen enormen Herausforderungen und Veränderungen gegenüber. Mit dem Projekt „Berlin reloaded - Unterstützung der lokalen touristischen Unternehmen in und nach der Coronakrise“ möchten die Wirtschaftsförderungen der Berliner Bezirke unterstützen. Die heute startende Onlinebefragung soll Lücken schließen, um konkrete Maßnahmen für die Unternehmen und Handlungsempfehlungen für die Wirtschaftsförderungen zu entwickeln. An der Umfrage können Unternehmen und Leistungsträger der Berliner Bezirke aus allen Branchen teilnehmen, die sich als Gastgeber verstehen.

Unter folgenden Link kommen Sie zur Umfrage:

Umfrage Berlin reloaded

 

Bei der Befragung können besonders von Corona betroffene Unternehmen ihre Hinweise und Einschätzung einbringen. Diese werden in die Tätigkeit der Wirtschaftsförderungen einfließen und eine zeitgemäße, effiziente Unterstützung ermöglichen. Vorrangige Aufgabe dabei ist, den Tourismus in dieser Stadt neu zu beleben. Die Möglichkeiten Digitalisierung, verbunden mit Stadtverträglichkeit und Nachhaltigkeit, bieten die Chance, hierbei ganz neue Angebote zu entwickeln.", sagt die Wirtschaftsstadträtin für Pankow Rona Tietje.

Unter den Teilnehmer*innen werden spezielle und außergewöhnliche Gutscheine verlost, die die touristische Vielfalt der Bezirke widerspiegeln. Bei Interesse an den Ergebnissen der Befragung, wenden Sie sich gern an die Wirtschaftsförderungen der beteiligten Bezirke.

Diese sind: Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Neukölln,Pankow, Reinickendorf und Tempelhof-Schöneberg.

www.berlin.de/wirtschaftsfoerderung-bezirke

Das Projekt wird finanziert von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe.

Die mascontour GmbH und die Leo-Impact Consulting GmbH wurden mit der Umsetzung des Projektes beauftragt. Kooperationspartner ist visitBerlin.