Pankow, "Großstadt" in der Hauptstadt

Der Bezirk Pankow ist die „Großstadt“ in der Hauptstadt. Im Bezirk an der Panke leben auf einer Fläche von 10.307 Hektar rund 400.000 Menschen. (Stand 2018). Damit ist Pankow der einwohnerreichste Bezirk Berlins. Mit dieser Fläche rangiert Pankow auf Platz 2 in Berlin.

Der Großbezirk besteht aus den 13 Ortsteilen Prenzlauer Berg, Weißensee, Karow, Blankenburg, Heinersdorf, Französisch Buchholz, Niederschönhausen, Wilhelmsruh, Buch, Pankow, Rosenthal, Blankenfelde und Stadtrandsiedlung Malchow.

In Pankow leben Menschen aus über 160 Staaten. Rund 18,5 % der Einwohner haben ausländische Wurzeln. Die am häufigsten anzutreffenden Nationen sind Polen, Italien, Frankreich, USA und Syrien.

Die Arbeitslosenquote beträgt 6,0 % Prozent (Dezember 2018).
Pankow ist voller Dynamik mit viel Grün und vielseitigen Kulturangeboten. Eine inhomogene Gewerbestruktur hat ausbaufähige und zukunftsträchtige Kerne.

 
Attraktives Umfeld
 
  • Kunst- und Kulturzentrum wie zum Beispiel im Pfefferberg oder Brotfabrik
  • Lebendige internationale Musikszene mit Institutionen wie der Kulturbrauerei und tape.tv
  • Schloss Schönhausen mit Schlosspark und Nebengebäuden
  • Größter Jüdischer Friedhof Europas in Weißensee
  • Weißer See mit Parklandschaften und kleinen Attraktionen
  • Botanischer Volkspark Blankenfelde
  • Traditionelle Fest wie Blumenfest Weißensee oder Fest an der Panke mit renommierten Kunstmärkten
  • Zeiss-Großplanetarium auf dem Gelände des ehemaligen Gaswerkes
  • Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark und die Max Schmeling Halle
  • Velodrom an der Landsberger Allee
  • Mauerpark an der Eberswalder Straße
Viele weitere touristische Attraktionen beim TIC  Kultur- & Tourismusmarketing Berlin Pankow.

Internet: www.pankow-weissensee-prenzlauerberg.berlin.de

Standortvorteile 
 
  • Biotechnologie in Buch
  • Industrie und Verkehrstechnik in Wilhelmsruh
  • Moderne Dienstleistungen in Prenzlauer Berg und Weißensee
  • Innovative Medientechnologie verteilt im gesamten Bezirk
  • Größter Anteil an kleinen, traditionellen Handwerksbetrieben je 100 Einwohner berlinweit
  • Bevölkerungsreichster Bezirk der Hauptstadt
  • Positive Bevölkerungsentwicklung, kontinuierlicher Zuwachs
  • Aktives Gründungsgeschehen 
  • Traditionsstandort Wilhelmsruh, ein Industrie-, Dienstleistungs- und Erlebnisstandort mit derzeit 1.800 Beschäftigten und Auszubildenden in 80 Unternehmen
  • Krankenhausstandort in Berlin Buch
  • Ausgezeichnete Verkehrsanbindung über die A 114 an den Berliner Ring sowie zum Zentrum über die Magistralen Schönhauser Allee, Prenzlauer Allee und Greifswalder Straße
  • Gute öffentliche Verkehrsverbindungen

Buchholz Nord: Studie fertig

In einer wachsenden Stadt werden neben Flächen für Schulen, Wohnen und Erholung auch dringend Flächen für die wachsende Wirtschaft gebraucht. Das Büro für Wirtschaftsförderung hat daher federführend die Erarbeitung eines Entwicklungskonzeptes für den Standort Buchholz Nord begleitet.

Das in Zusammenarbeit mit der bezirklichen Stadtplanung sowie den Senatsverwaltungen für Stadtentwicklung und Wohnen und für Wirtschaft, Energie und Betriebe jetzt fertiggestellte Konzept stellt den Startschuss für eine der wichtigsten und größten Gewerbeentwicklungen im Berliner Nordosten dar. Bis Unternehmen hier angesiedelt werden, stehen in den kommenden Jahren noch mehrere Entwicklungsschritte an.

Die Wirtschaftsförderung wird den Entwicklungsprozess gemeinsam mit den Partnern auf Bezirks- und Landesebene auch zukünftig fachlich begleiten und vorantreiben, um hier Flächen für die lokale und regionale Unternehmerschaft zu schaffen.

Bei Fragen steht Ihnen Herr Merten Klementz jederzeit gern zur Verfügung.
Tel.: +49 30 90295 6706 oder Mail: merten.klementz@ba-pankow.berlin.de